Sonntag, 23. September 2012

Zahlen, Daten und Fakten zur Arbeit des Fördervereins Mülheimer Städtepartnerschaften

Die Stadt Mülheim fördert ihre sechs Städtepartnerschaften mit Darlington (seit 1953), Tours (seit 1962), Kuusankosi (seit 1972), Oppeln (seit 1989), Kfar Saba (seit 1993) und Beykoz (seit 2008) zurzeit mit jährlich 7500 Euro und einer halben Mitarbeiterstelle. Sie wird von Sabine Kuzma besetzt. Kuzma hat ihr Büro bei Mülheim und Business an der Wiesenstraße 35. Dort ist sie montags bis freitags von 8 Uhr bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 0208/48 48 56 und per Mail an: sabine.kuzma@muelheim-ruhr.de oder: info@staedtepartner-mh.de erreichbar. Sie führt die Geschäftsstelle des Städtepartnerschaftsvereins. Dieser hat seit seiner Gründung im Jahr 1995 Mitgliedsbeiträge in Höhe von 204 000 Euro, Spenden in Höhe von 116 000 Euro und Zuschüsse in Höhe von 244 000 Euro für die Förderung der städtepartnerschaftlichen Kontakte gewinnen und investieren können. Weitere Informationen zum Thema findet man im Internet unter: www.muelheim-ruhr.de und unter: www.staedtepartner-mh.de

Dieser Beitrag erschien am 21. September 2012 in der NRZ.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen