Mittwoch, 27. April 2016

So gesehen: Frühlingsgefühle, bitte melden!

Haben wir nicht schon Frühling? Gehen wir nicht schon auf den Wonnemonat Mai zu? Doch bei Regenschauern und 7 Grad Außentemperatur war ich gestern den Herbstdepressionen näher, als den Frühlingsgefühlen. Und für den heutigen Dienstag haben die Wetterfrösche sogar Regen mit Schnee vorausgesagt.

Weißer April statt weiße Weihnachten. Auf das Wetter ist eben auch kein Verlass mehr. Ist das der Klimawandel? Doch dann fällt mir die alte Volksweisheit wieder ein, die ich schon im Kindergarten - lang ist es her - gehört habe: „Der April macht, was er will!“ Na also, doch alles beim alten. Auf den Volksmund ist eben doch manchmal Verlass. Und für die Frühlingsgefühle sorge ich selber mit einem leckeren Eis und einem Cappuccino. Da geht einem das Herz auf, vor allem, wenn die charmante Seniora hinter der Eistheke so freundlich lächelt und ich mir einbilde, es wäre wegen mir und nicht, weil ihre Kasse klingelt.

Dieser Text erschien am 26. April 2016 in der NRZ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen