Montag, 5. Juni 2017

Der Frauenchor Oemberg bereitet seit 50 Jahren mit seinem Gesang vielen Menschen eine Freude






Der Frauenchor Oemberg vor dem Haus Ruhrgarten
Am 7. Oktober werden die 23 Sängerinnen des von Hans Albert Hülsmann geleiteten Frauenchores Oemberg mit ihrem um 16 Uhr beginnenden Jubiläumskonzert den 50. Geburtstag ihrer Gemeinschaft feiern. Mit von der musikalischen Partie werden dann auch wieder die Sangesfreunde Oemberg sein. Beide Chöre sind eng miteinander verbunden.
Denn es waren die Ehefrauen der Sangesfreunde Oemberg, die bei deren 15. Stiftungsfest beschlossen: Wir gründen jetzt einen eigenen Chor, den "Frauenchor Oemberg 1967". Das erste Konzert ging im Haus Oemberg am Saarbrücker Weg über die Bühne. Später trat man auch im Schulzentrum Broich, in der Christuskirche am Lindenhof, beim Sängerfrühschoppen im Kloster Saarn oder bei der Adventsmatinee in der Volkshochschule auf. Fest eingeplant in jedem Konzertkalender ist natürlich auch die musikalische Begleitung des Frühlingskonzertes der Oemberger Sangesfreunde.

Proben am Nachbarsweg


Heute treffen sich die von Claudia Strothe angeführten Chorschwestern immer wieder mittwochs, 19.30 Uhr, im Gemeindehaus von St. Elisabeth am Nachbarsweg 109. In St. Elisabeth findet auch ihr jährliches Weihnachtskonzert statt. Doch im Jubiläumsjahr lassen die Oembergerinnen ihr erstmals 1974 aufgeführtes Weihnachtskonzert zugunsten des Jubiläumskonzertes in St. Elisabeth ausfallen. Außerdem gönnen sich die Sängerinnen in ihrem Jubiläumsjahr eine Chorfahrt nach Linz am Rhein.

Frühere Reisezielen waren unter anderem Bregenz, Passau, Koblenz, Mainz und Budapest. Besonders gern gesehen und gehört ist der Frauenchor Oemberg auch in den Mülheimer Altenheimen. Der Pflegedienstleiter des Hauses Ruhrgarten, Oskar Dierbach, nennt sie liebevoll die "Oemberg Lerchen". Dort treffen sie auf ein besonders dankbares und auch sangesfreudiges Publikum. Eine besonders herzliche Freundschaft verbindet den Frauenchor Oemberg mit dem Haus Ruhrgarten, in dem er unter anderem den Oster-Gottesdienst begleitet und ein Adventskonzert gibt.

Die unter der Rufnummer 0201-697541 erreichbare Chorvorsitzende Claudia Strohte weiß aus eigener Erfahrung: "Das gemeinsame Singen schenkt uns und unseren Zuhörern immer wieder neue Lebensfreude." Das Repertoire der Oemberg-Lerchen reicht vom Volkslied und Gospel bis zum Popsong.

Dieser Text erschien am 19. Mai 2017 in der Mülheimer Woche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen